KATHARINA KAMM RAUMKULTUR

68 / 100 SEO Punktzahl

Projekte / Restaurant Schuhbauers Freising

Restaurant Schuhbauers Freising

Restaurant Schuhbauers Freising

Weltoffen und bodenständig zugleich – das Schuhbauers am Dom in Freising

Nach längerem Leerstand sollte das Gasthaus der Bayerischen Staatsbrauerei Weihenstephan am Dom in Freising wiederbelebt werden. Innovativ präsentiert sich das gastronomische Konzept von Gastwirt Benedikt Schuhbauer: Fine-Dining und unkomplizierte Küche, After-Work und Aperitif, Weihenstephaner Bier und beste Drinks treffen aufeinander.

Für die Gestaltung des Interiors bedeutete es, eine stilistische Fusion aus zeitgemäßem Industrial-Ambiente und bayerischer Gasthaustradition zu schaffen. Elemente der ursprünglichen Architektur wie die massiven Holzböden und die traditionellen Holzvertäfelungen sollten erhalten bleiben. Letztere wurden mit einem grau-blauen Handstrichlack versehen und geben dem Raum nun einen neuen, eleganten urbanen Touch.

Fine Dining trifft auf bayerische Gastlichkeit

Der Fine-Dining-Bereich wurde mit Leder gepolsterten Sitzbänken und besonders bequemen, mit Samt und Leder bezogenen Stühlen ausgestattet. Man speist an massiven Eichenholz-Tischen mit Stahlfüßen und einer in der Mitte verlaufenden Stahlschiene. Ob intimes Dinner zu Zweit oder große Tafel – unterschiedliche Tischformen und -Größen erlauben alle Set-ups. Für die Beleuchtung sorgt französisches Design im Industrie-Look der 1920er Jahre. Lichtstarke Deckenleuchter erhellen das Gewölbe, Wandlampen mit Gelenkarmen geben punktuelles Licht an den Tischen.

Auf einen Apéritivo an der Bar

Räumlich abgeteilt entstand ein Essbereich für kleine Speisen und die über sieben Meter lange Cocktailbar im klassischen Stil. Auch hier können die Gäste auf bequemen ledergepolsterten Stühlen Platz nehmen und bei Apéritif oder Tapas entspannen. Als besonderes Highlight, erhielt die Bar eine schimmernde metall-bronzierte Spachtelung und wurde mit einer edlen Neolit-Platte in weißer Marmoroptik versehen.

Bayerische Gaststube mit französischem Touch

Auf einen weiteren Stil-Mix trifft man in der „bayerischen Gaststube“. Dieser Bereich beherbergt einen traditionellen Bier-Schanktisch, welcher mit Metall belegt und mit einer 10 cm dicken, massiven Eichenholzplatte versehen wurde. Für die Sitzbänke in diesem Bereich fiel die Wahl auf einen französischen Naturleinenstoff mit Gobelin-Stickerei für die Lehnen und – als wirkungsvoller farblicher Akzent – tiefgrüner, strapazierfähiger Samt für die Sitzflächen.